Reichenbach – deine Stadt, deine Ideen

Auswertung INSEK (VI)

Kultur und Sport¹

Kulturelle Einrichtungen

Das Neuberin-Museum gibt mit einer stadtgeschichtlichen Ausstellung Einblick in die Geschichte des Handwerkes, in die Zeit der Industrialisierung und weitere Entwicklungen der Stadt. Zudem findet der Besucher eine Dauerausstellung zum Leben und Wirken der 1679 geborenen Friederike Caroline Neuber, welche als Reformatorin des deutschen Theaters bekannt wurde. Mit drei bis vier Sonderausstellungen, Lesungen oder Konzerten konnte die Qualität des kulturellen Angebotes in den letzten Jahren gesteigert werden. Ziel ist es die Bekanntheit des Museum durch eine verstärkte Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu steigern und durch eventuelle Zusammenarbeiten mit umliegenden Sehenswürdigkeiten wie der Burg Mylau zusammenzuarbeiten.

Das Neuberinhaus gilt mit seinen 630 Plätzen als kulturell wichtiges Zentrum im Vogtland. Das Konzert- und Veranstaltungshaus wartet mit einer Vielzahl kultureller Angebote auf. Konzerte, Tanzveranstaltungen, Kabarett, Konferenzen und Ausstellungen lockten 2010 83.609 Besucher an. Die Vogtland Philharmonie Greiz/ Reichenbach wirkt hierbei ebenfalls als Magnet. Ziel ist es, die Zusammenarbeit zwischen Stadt und Neuberinhaus weiterhin sehr eng zu gestalten.

Die Jürgen-Fuchs-Bibliothek ist seit ihrem Einzug in das sanierte Rathaus eine der modernsten Kommunikationsbibliotheken Sachsens. Sie entwickelte sich zum bedeutenden Bildungs- und Kulturzentrum für die Stadt und die umliegenden Gemeinden. Die Leser finden hier hervorragende Bedingungen und können aus dem stets wachsenden Medienangebot wählen. Durch spezielle Veranstaltungen werden Kinder- und Jugendliche als neue Leser gewonnen. Ziel ist es durch interessante und ansprechende Veranstaltungen auch Erwachsene neue Nutzer zu generieren. Hierfür ist eine intensivere Presse- und Öffentlichkeitsarbeit nötig. Hauptaugenmerk in der Öffentlichkeitsarbeit wird auf die Zusammenarbeit mit Schulen und Kindertageseinrichtungen gelegt, um die Lesefreudigkeit sowie die Medienkompetenz früh zu schulen.

Das Schaudepot zur Industriegeschichte im Webereigebäude der Firma C.H.Müller ist eine kulturhistorische und industrielle Sammlung der textilen Vergangenheit sowie der Druck- und Verlagsgeschichte.

Neben den kulturellen Einrichtungen erfüllen zahlreiche Vereine und Volksfeste die Reichenbacher Kulturlandschaft. Zu nennen sind folgende Festlichkeiten:

  • Stadtfest
  • Musikschulsommer
  • Musik im Park – 1.Sonntag im Juli
  • Bürgerfest – 3.Oktober
  • Weihnachtsmarkt

Sport

20150122143121272_0001Seit 2010 hat Reichenbach eine beschlossene Sportstättenentwicklungsplanung. Das dazugehörige Konzept erfasst den vorhandenen Bestand von Sportstätten und gleicht diesen mit dem Bedarf der Bevölkerung unter Beachtung der demografischen Entwicklung ab, um Handlungsempfehlungen und notwendige Maßnahmen für die Planung von Sportstätten aufzubereiten. Bei der künftigen Planung von Sport- und Bewegungsräumen ist es notwendig, besonders bestehende Sportareale, die einer Aufwertung bedürfen, in das Blickfeld zu rücken, damit sie zu attraktiven, familienfreundlichen Sportanlagen werden.

Neben zahlreichen öffentlichen Sportanlagen für Leichtathletik und Fußball, gibt es in Reichenbach kommerzielle sowie sonstige Einrichtungen wie Fitnesscenter, Bowling, Schwimmbäder und Hundesport. Zudem gibt es eine Minigolfanlage, einen Skaterplatz, ein ausgiebiges Radwegenetz sowie Wanderwegenetz und die städtischen Parks.

Weiterführende Informationen zur den Bereichen Kultur, Sport und auch Tourismus sind im INSEK nachzulesen.20150123105341387_0002


QUELLEN:

  • Gesamtstädtisches Integriertes Stadtentwicklungskonzept (INSEK) – Reichenbach im Vogtland

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>